Stellenausschreibung Senior Policy Advisor

Ort: Berlin, Deutschland.
Vertragsbeginn: flexibel ab dem 01.06.2024 oder später
Vertragslaufzeit: 24 Monate mit Aussicht auf Verlängerung
Umfang: 40 Wochenstunden (100%)
Bezahlung nach TV-ÖD Bund E13/3 in Vollzeit

Digitale Vordenker*in und Gestalter*in gesucht!

tldr: Superrr Lab sucht eine*n Senior Policy Advisor, Vollzeit in Berlin. Ab Juni 2024 oder später für 24 Monate (mit Aussicht auf Verlängerung). Gehalt: TV-ÖD 13/3 (derzeit 5.392,57€/Monat)

Das Thema digitaler Verbraucher*innenschutz / Digitale Fairness wird in den nächsten zwei Jahren auf deutscher und EU-Ebene neu aufgestellt. Wir suchen eine*n Senior Policy Advisor, der*die den Themenschwerpunkt in unserer Organisation aufbaut und SUPERRR auf deutscher (und perspektivisch europäischer) Ebene als wichtigen Impulsgeber etabliert. Unser Ziel für die kommenden Jahre ist es, SUPERRR Lab zu einer zivilgesellschaftlichen Organisation auszubauen, die aus dem digitalpolitischen Diskurs nicht mehr wegzudenken ist. Dafür brauchen wir deine Unterstützung. Die Senior-Policy-Position bietet viele Entfaltungsmöglichkeiten und Freiraum, die feministische Agenda von SUPERRR mit uns zu formen. Beim Senior Policy Advisor sollen perspektivisch die Policy-Fäden von SUPERRR Lab zusammenlaufen und Themen aktiv und vorausschauend mitgestaltet werden. Zu Beginn der Stelle wirst du selbstständig und in Abstimmung mit anderen Teammitgliedern arbeiten und im Verlauf auch Führungsaufgaben übernehmen.

Deine Fähigkeiten:

  • Mehrjährige Arbeitserfahrung im Policy-Bereich, die du mit Arbeitsproben belegst
  • Sehr gutes netzpolitisches Einordnungswissen von loot boxes bis zu informed consent
  • Einfaches juristisches Einordnungswissen zu grundlegenden rechtlichen Fragen im Verbraucherschutz – DS-GVO und Co. sind kein Fremdwort für dich
  • Eigene Netzwerke im Bereich Netzpolitik und Verbraucherschutz
  • Agendasetting: Erkennen von strategisch relevanten Schwerpunktthemen im digitalen Verbraucher*innenschutz
  • Starke Kommunikations-Skills: Du weißt, wie man Themen im politischen Diskurs platziert, kannst die Inhalte aber auch für ein breites Publikum aufbereiten
  • Organisationstalent: Online- und Präsenzveranstaltungen konzipieren, organisieren und durchführen
  • Recherche-Skills: Über Desk Research und Interviews arbeitest du dich schnell ein und vertiefst dein Wissen rund um das Thema digitaler Verbraucherschutz
  • Deutsch (C2) und sehr gute Englisch-Kenntnisse

Diese Kenntnisse sind von Vorteil:

  • Gute Netzwerke in die digitale Zivilgesellschaft
  • Führungserfahrung: Du hast bereits Teams geführt oder Teammitglieder angeleitet.
  • Bürokratische Erfahrung: Du hast bereits ein öffentlich gefördertes Projekt geleitet und Erfahrungen in der Projektadministration gesammelt.
  • Feministisches Einordnungswissen
  • Du hast bereits mit unterschiedlichen zivilgesellschaftlichen Akteur*innen und aktivistischen Gruppen gearbeitet

Arbeitsweise:

  • Selbstständig in Organisations- und Kommunikationsfragen
  • Professionell in der Zusammenarbeit mit Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Ministerien
  • Strategisch: Du kannst innerhalb der Projekttätigkeiten die Organisation und das Team mitdenken und Inhalte strukturiert zurück ins Team spielen. So trägst du zum Wissensaufbau bei.

Wir möchten Bewerber*innen dazu ermutigen, sich auch zu bewerben, wenn sie nicht alle der aufgeführten Kenntnisse und Fähigkeiten vollumfänglich abdecken. Für uns zählt auch der Wille und das Interesse sich in neue Bereiche einzuarbeiten und das Wissen und Kompetenzen laufend auszubauen.

Eckdaten:

  • Vollzeit in Berlin
  • 24 Monate (mit Aussicht auf Verlängerung)
  • 40h/Woche
  • TV-ÖD 13/3, derzeit 5392,57€/Monat (mehr Infos)
  • Startdatum (flexibel): Ab Juni 2024 oder später

Mit den folgenden Eigenschaften passt du gut in unser Team:

  • Du gehst motiviert an neue Aufgaben heran, denkst mit und packst mit an.
  • Du hast Lust auf Herausforderungen und lernst gerne dazu.
  • Du arbeitest gerne in einem wachsenden Team und einer jungen Organisation.
  • Du stimmst mit den Werten von SUPERRR Lab überein.

Was wir dir bieten:

SUPERRR Lab bietet dir ein Arbeitsumfeld mit viel Gestaltungsspielraum und Entfaltungsmöglichkeiten:

  • Sinnstiftende Arbeit in einer Organisation, die sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt einsetzt.
  • Faire und wettbewerbsfähige Bezahlung, die in adäquatem Verhältnis zu deiner Berufserfahrung steht.
  • Arbeit in einem vielseitigen, engagierten Team, das kontinuierlich voneinander lernt, sich unterstützt und Erfolge zusammen feiert.
  • Eine gute Work-Life-Balance und die professionelle Entwicklung von Teammitgliedern, z. B. durch Weiterbildung, hat für uns Priorität.
  • Eine Gelegenheit, mit unserer Organisation zu wachsen und sie mitzugestalten.
  • Ein gut ausgestattetes Büro in Kreuzberg (Moritzplatz) und Neukölln (Leinestraße)

Über uns:

Wir sind SUPERRR Lab, eine gemeinnützige feministische Organisation mit Sitz in Berlin, die sich für eine gerechte und inklusive digitale Zukunft einsetzt. Wir forschen an Themen wie den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für die Gesellschaft. Wir organisieren Fellowship-Programme, veröffentlichen Publikationen, entwerfen Policy-Empfehlungen und Visionen für digitale Zukünfte. Im letzten Jahr haben wir unter anderem für und mit den folgenden Institutionen gearbeitet: Stiftung Mercator, Robert-Bosch-Stiftung, Allianz Foundation, Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt, dem Auswärtigen Amt und vielen weiteren.

Und so bewirbst du dich:

Sende uns deinen Lebenslauf (ohne Foto, Geburtsdatum und Familienstand) und ein Anschreiben, warum du den Job spannend findest und welche Fähigkeiten du mitbringst, um ihn zu erfüllen, an jobs@superrr.net

Als feministische Organisation verpflichten wir uns zu einem Bewerbungsprozess, der auf Gleichbehandlung und Chancengleichheit basiert.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!